Tag 3 – Weekend Market und Goldener Berg / Bangkok 

Man braucht es eigentlich gar nicht erst zu versuchen, beschreiben, wie dieser Ort aussieht, riecht und klingt! Es ist schier unmöglich! Und deswegen bin ich auch so froh, dass ich mir das Spektakel anschauen konnte. Da wir über ein Wochenende in Bangkok waren, musste natürlich eine Runde über dem Chatuchak Weekend Market gedreht werden. Leider ist es mir nicht gelungen, den Markt bildlich einzufangen. Manchmal will es einfach nicht klappen und man denkt sich bei jedem Foto, dass das was man sieht, viel bunter, lebendiger und schöner ist, als das Abbild auf dem Kameradisplay. Meist entscheide ich mich dann dafür, einfach zu genießen und die Kamera beiseite zu legen. Nur ein paar wenige Fotos in einem kleinen Kaffee ( das Viva 26 ) mittendrin sind entstanden – hier eins davon.

Der Markt unterteilt sich in viele verschiedene Themenfelder – Kleidung, Schmuck und Schuhe aber auch Haushaltsartikel, Lebensmittel, Tierbedarf und viele weitere. Es ist einfach ein Erlebnis darüber zu schlendern und verdient definitiv einen Vormittag Zeit, wenn man Bangkok besucht! Allerdings läuft man auch Gefahr bei all den Eindrücken und Waren in tausendfacher Menge den Verstand zu verlieren. Irgendwann wurde es uns zumindest doch zuviel! Deswegen machten wir uns schließlich nach einer Portion ‚Mango sticky rice‘ und gefühlten 10km Fußmarsch auf in Richtung Tempel des goldenen Berges – auch Wat Saket.
Dieser Ort ist ebenso sehenswert wie der Markt am Vormittag! Obwohl es echt heiß war und es einige Stufen zu überwinden galt, konnten wir den Aufstieg (79 Meter sind jezt auch nicht die Welt) sehr entspannt hinter uns bringen, weil das Areal echt super angelegt ist! Viel Schatten und viel Wasser. Nicht nur in Gestalt von Wasserfällen sondern auch als von oben kommender Sprühnebel! Wirklich toll!
Oben angekommen, hatten wir einen wahnsinns Ausblick auf Bangkok! 360 Grad unverbauter Blick!!! Und in einer Stadt wie Bangkok will das echt etwas heißen.
Nach diesem tollen Blick über die Stadt fuhren wir mit dem Wassertaxi zurück in Richtung unseres Hotels! Auch das übrigens eine Sache, die man wie ich finde unbedingt gemacht haben sollte! Auf diese Weise nämlich erlebt man Bangkok hautnah. Während der doch schon recht rasanten Fahrt durch die teils schmalen und dann wieder breiter auslaufenden Kanäle erhält man Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s